VSG Glas Getönt durchsichtig

VSG VERBUNDSICHERHEITSGLAS FAMILIE

VSG Glas getönt

WISSENSWERTES

WEITERVERARBEITUNG

BEARBEITUNG

Verbundsicherheitsglas (VSG) besteht aus mindestens zwei Flachglasscheiben, die mit einer elastischen, reißfesten Hochpolymerfolie, meist Polyvinylbutyral (PVB) oder Sentryglas plus (SGP), so miteinander verbunden sind, dass bei einem Bruch der Scheiben die Bruchstücke an der Folie haften bleiben. Dies mindert das Risiko von Schnitt- oder Stichverletzungen bei Zerstörung der Scheiben und ermöglicht nach dem Bruch eine Resttragfähigkeit der VSG-Einheit. Die Produktion von Verbundsicherheitsglas beginnt mit dem Zuschnitt der Glasscheiben und Bearbeitung der Kanten.

Den Tönungseffekt von VSG-Glas wird durch verschiedene Verfahren erzeugt. Entweder verwenden wir eingefärbte Glassorten, denen u.a. Metalloxide beigegeben wurden. Oder das Glas im VSG-Sicherheitsglas wird im Nachhinein so beschichtet, dass der gewünschte Effekt entsteht. Auch durch das Aufbringen von Folien erzielen wir auf Glas eine Tönung.

In Deutschland muss VSG bei Überkopfverglasungen aus Gründen der Resttragfähigkeit Bestandteil des Scheibenaufbaus sein. Zunehmend werden aber auch im Fassadenbereich punktgelagerte Verglasungen aus VSG eingesetzt. Bei Vertikalverglasungen kann im Unterschied zu Überkopfverglasungen bei der Zerstörung beider Scheiben auch mit VSG aus ESG eine gute Resttragfähigkeit erreicht werden. Das Eigengewicht des Glases wirkt dabei in der Scheibenebene und die Bruchstücke werden durch die splitterbindende Wirkung der Folie zusammengehalten. Manche Verbundgläser mit einem Gießharzverbund werden im Rahmen von Zulassungen inzwischen auch als VSG eingestuft.

 

Wahlweise mit:

Oberflächenbearbeitung: lasern von Motiven und Bildern, satinieren mittels Sandstrahlen oder Ätzen, Fotodruck, Siebdruck oder keramischer Druck, lackieren, verspiegeln oder entspiegeln, CLEANTEC Beschichtung und Kantenbearbeitung usw.

Unbearbeitet Glaskanten mit scharfen Rändern werden nur dort eingesetzt wo diese im Rahmen liegen und somit keine Verletzungsgefahr besteht. In allen anderen Fällen werden die Schnittkanten durch Schleifen und Polieren nachbearbeitet. Heutzutage geschieht dies überwiegend maschinell mit Kantenschleifautomaten. Als Schleifmittel werden dabei meistens Korund oder Diamant eingesetzt. 

 

Die haben die Wahl zwischen: 

Geschnittenen Kanten: Vorsicht scharfkantig

Gesäumten Kanten = entgratet, daher keine scharfen Kanten

Polierte Kante: Bearbeitet mit Glanz an der Kante

Matt polierte Kante: Kantenbarbeitung matt poliert

Facettenschliff poliert: 5mm bs 25mm Facette je nach Wunsch

 

Bei allen sichtbaren Kanten empfehlen wir eine glänzend oder matt polierte Kante. 

 

Ausschnitte / Bohrungen: 

Randausschnitte, Eckausschnitte oder Flächenausschnitte für Bescläge, Sockelleisten oder ähnliches.

 

 

 

VERWENDUNGSBEISPIELE

VSG-Glas mit Tönungseffekten hat den Zweck, direkte Sonneneinstrahlung abzuschwächen. Medizin und Lebensmittelindustrie schützen mit Flaschen aus getöntem Glas Medikamente oder Getränke, die nicht dem Sonnenlicht und der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden sollen. Im häuslichen Bereich hilft dieses Glas überall dort beim Sonnenschutz, wo Sie es anstelle anderer Schutzmöglichkeiten einsetzen mögen.

Verglasungen überkopf in jeglichen Varianten (Terrassüberdachung, Vordächer

Einbruchshemmend

Balkongeländer

Absturzsicherungen

Trennwände

Sichtschutzwände

Türeinsätze

Glastüren

Schutzscheiben

öffentliche Einrichtungen usw. 

EIGENSCHAFTEN

Den Tönungseffekt von VSG-Glas wird durch verschiedene Verfahren erzeugt. Entweder verwenden wir eingefärbte Glassorten, denen u.a. Metalloxide beigegeben wurden. Oder das Glas im VSG-Sicherheitsglas wird im Nachhinein so beschichtet, dass der gewünschte Effekt entsteht. Auch durch das Aufbringen von Folien erzielen wir auf Glas eine Tönung.

Für Fassaden und Fenster setzen unsere Kunden  getöntes Glas  schon seit Jahrzehnten effektiv ein. Die Herstellung ist in verschiedenen Stärken und Maßen möglich. Wir fertigen VSG-Verglasungen mit Tönungseffekten für Sie an. Damit sind Sicherheit und Sonnenschutz günstig unter einem Hut. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Farbkombinationen ( hohe Absorbtion – dunkle Farben) die Ausführung in VSG aus ESG oder VSG aus TVG erforderlich machen.

Gestalten Sie Ihre Welt und Ihren Lebensraum sicher – Glas-SpiegelShop unterstützt Sie mit dem richtigen Glas Design nach Ihrem Geschmack. Sondermaße sind unsere Spezialität. Vergessen Sie Standard, bestellen Sie Ihre Glasteile individuell!

TECHNISCHE DATEN

Farbe: Klar, leichter Grünstich
Dichte / Gewicht: 1 m 2 mit 1 mm Stärke = 2,5 kg
Chemisch:
Säurebeständigkeit: Säurebeständig, Klasse 1 (DIN 12116)
Laugenbeständigkeit: Schwach bis mäßig laugenlöslich (DIN ISO 695)
Wasserbeständigkeit: Klasse 3-5 (DIN ISO 719)
Thermisch:
Transformationsbereich: 520 – 550 °C (+ 100° für Vorspannen u. Formveränderungen)
Erweichungstemperatur: ca. 600 °C
Längenausdehnungskoeffizient: 9 x 10-6 K-1 nach DIN ISO 7991 bei 20 – 300 °C
Spez. Wärmekapazität: 720 J/kg K.
Wärmeleitfähigkeitskoeffizient: λ = 1 W/mK (EN 572-1)
Wärmedurchgangskoeffizient Ug = 5,8 W/m2K (EN 673)
Mechanisch:
Elastizitätsmodul 70.000 MPa (EN 572-1)
Biegezugfestigkeit: 120 MPa (nach EN 1288-3)
Druckfestigkeit 700 – 900 MPa

TOLERANZEN

Die Toleranzen aller Zuschnitte sind im Bereich m (mittel) nach DIN ISO 2768-1 zu finden. Wir schneiden alle Platten mit CNC gesteuerten Maschinen und haben eine maximale Toleranz von 1,2 mm. In der Regel beträgt die Toleranz unter 0,5 mm. Dank der maschinellen Fertigung aller Ausschnitte und Bohrungen werden erst der Zuschnitt und dann die Bohrungen mit der Toleranz im Bereich m exakt nach Ihren Vorgaben realisiert

Allgemeintoleranzen nach ISO 2768-1

LAGERUNG / PFLEGE

Um die Langlebigkeit zu erreichen, sollten Sie die Tipps zur Pflege kennen:

Transparentes Glas sollten Sie mit handelsüblichem Spülmittel und wenn machbar mit destilliertem Wasser (vorallem satiniertes Glas) und einem weichen, sauberen Tuch reinigen und trocken reiben. 

 

Kalk behandeln Sie am besten mit Essigessenz oder Zitronensäure und geringem Druck, um Schlierenbildung zu vermeiden. 

 

Bei weiß satiniertem Glas sollte das Tuch ebenfalls weiß sein.

 

Berücksichtigen Sie folgende Hinweise:

Sie sollten keine Papiertücher oder Zellstofftücher verwenden, diese können Schlieren im Glas hervorrufen.

 

Transport / Lagerung:
Üblich ist der Transport auf Gestellen oder mit Kisten.
Die Lagerung oder das Abstellen darf nur in vertikaler Lage erfolgen.

PLANUNG / STATIK

Haben Sie eine statische Frage oder brauchen Sie Hilfe bei der Glaswahl?

Kontaktieren Sie uns, wir sind Ihnen gerne behilflich.